28 May 2017

Home > Geld > Bauen und Wohnen – Energieffizienz wird immer wichtiger

Ende 2013 vermeldeten deutsche Bauämter erfreuliches: die Zahl der Baugenehmigungen war so hoch wie seit 10 Jahren nicht mehr – Grund dafür ist, dass Immobilien als vergleichsweise sichere und zuverlässige Anlagemöglichkeit gelten. Doch nicht nur die Zahl der Neubauten nimmt zu, auch andere Trends sind offensichtlich. Dazu zählt beispielsweise, dass die Architektur neuer Gebäude vorwiegend einfach und funktional ist. So entscheiden sich vor allem junge Paare für ein typisches Starter-Haus – nicht all zu groß aber später fast nach Belieben erweiterbar.

Bei bereits existierenden Gebäuden werden die Themen Energieeffizienz und Sanierung immer wichtiger. Das liegt auch daran, dass sich Dämmmaßnahmen inzwischen nahtlos ins Gesamtbild einfügen. Neue Technologien versprechen außerdem eine immer bessere Energieeffizienz, was nicht nur Umwelt, sondern auch den Geldbeutel freut. Zusätzlich unterstützt der Staat über die KfW-Bank diverse Sanierungsmaßnahmen. Das ist auch deswegen wichtig, weil eine umfassende Sanierung häufig Kosten beinhaltet, die Hausbesitzer überraschen können. Wer denkt schon daran, dass bei einer Erneuerung der Fassade häufig auch ein neues Garagentor nötig wird? An ihnen wird auch der Trend zur Funktionalität und Modernisierung deutlich: Immer mehr Hausbesitzer rüsten ihr Haus auch elektronisch auf. Automatische und geräuscharme Garagentore, Fenster und Rollladen erhöhen den Wohnkomfort, bieten mehr Sicherheit und erhöhen des Wert des Objekts im Fall von Vermietung oder Verkauf.

Viele Hauseigentümer wollen bei einer Altbausanierung jedoch nicht nur Geld sparen, sondern legen zunehmend Wert darauf, dass gesundheitsschonende und umweltfreundliche Materialien verbaut werden. Chemische Baustoffe sind out, biologische und nachhaltige Materialien liegen hingegen im Trend. Das macht sich auch bei der Innengestaltung bemerkbar: Der Wunsch, in einer natürlichen und gemütlichen Atmosphäre zu leben, lässt derzeit die Anzahl der gebauten Kamine in die Höhe schnellen. Bei den Neubauten dominiert außerdem der Wunsch nach viel natürlichem Licht, weswegen große Fenster oder gar Glasfassaden helle und große Räume mit Sonnenlicht durchfluten. Das Traumhaus befindet sich außerdem klassischerweise in Stadtnähe.

Quellen:
http://www.immobilien.net/wohnen/bauen-wohnen/bauen-und-sanieren/hausbau-die-trends/
http://www.focus.de/immobilien/bauen/schlichte-immobilie-aufwerten
http://www.energiesparen-im-haushalt.de/altbau-sanierung-foerderung.html

 

 

Kategorie: Geld

Kommentar hinterlassen


  • Politik

  • Wirtschaft

  • Umwelt

  • Verbraucher

  • Internet