18 Jul 2019

Home > Uncategorized > Orangenhaut Derma

Schönheits-OP mit Skalpell war gestern! Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bietet mit kosmetischer Akupunktur und Gesichts-Shiatsu eine echte Alternative. Das Ergebnis ist eine natürliche, nebenwirkungsfreie und nachhaltige Glättung von Gesichtsfalten. Die ChinaMed-Group, ein TCM-Zentrum oin Österreich, bietet „Facial Rejuvenation“ exklusiv in der Privatklinik im Falkensteiner Hotel & Spa Royal in Seefeld an. TCM-Mediziner Stefan Ulmer hat den Trend zum operationsfreien Facelifting nach Tirol geholt: Gesichtsverjüngung durch Akupunktur und Gesichts-Shiatsu haben sich in den USA unter dem Namen Facial Rejuvenation längst als Alternative zum Skalpell etabliert.

Ein Behandlungszyklus besteht aus zehn Behandlungen mit jeweils 30 Minuten wohltuendem Gesichts-Shiatsu und anschließender Gesichtsakupunktur. Dabei werden rund 40 Nadeln im Gesicht gesetzt. Furcht vor dieser Nadelungstechnik ist nicht angebracht, denn sie ist nahezu schmerzfrei. Durch spezielle Straffungs- und Verankerungstechniken mittels feinster Nadeln wird die Haut angeregt, neue Bindegewebszüge zu bilden, welche durch die sie in der Folge an den gewünschten Stellen gehalten wird. Weiters reagiert die Haut auf gezielte Irritationen natürlich und bildet körpereigenes Kollagen, das zu einer Aufhebung der Falten führt. Die natürliche Mimik bleibt erhalten. Durch die systemische Herangehensweise verjüngt und verschönert sich der Körper von innen heraus – einzige durchaus erwünschte „Nebenwirkung“, zu der es kommen kann, ist die Verbesserung des gesamten physischen und psychischen Gesundheitszustandes. Und das sieht man letztlich auch im Gesicht, dem Spiegel der Seele.

Nicht ohne Grund ist die Antlitzdiagostik eine der aufschlussreichsten Diagnosemethoden. Manch energetisches Ungleichgewicht steht nämlich „ins Gesicht geschrieben“. „Umgangssprachlich gibt es die sogenannten Lachfalten links und rechts der Mundpartie. Für TCM handelt es sich dabei um eine Magenfalte, was bedeutet, dass der Patient im Bereich des Magentraktes eine energetische Schwäche hat. Diese behandeln wir in gleich mit, um den Effekt der lokalen Schönheitsakupunktur langfristig zu erhalten und eine Neubildung hinauszuzögern.“ Zusätzlich zur Schönheitsakupunkur stehen deshalb auch Körperakupunktur, Shiatsu, Kräutertherapie, Qi Gong und Ernährung nach den 5 Elementen am individualisierten Therapieplan.

Positive Effekte lassen sich bereits ab der vierten Behandlung erkennen, laut Studien ist der Erfolg mindestens genauso hoch wie beim Facelifting mit plastischer Chirurgie – sowohl beim primären Ergebnis als auch bei der lang anhaltenden Wirkung. Dabei sind die Kosten für Schönheitsakupunktur deutlich geringer als bei der chirurgischen Variante. Das Anwendungsspektrum ist breit: Von Falten jeglicher Art über schlaffe Hautpartien, Tränensäcke, zu trockene/zu fette Haut und Akne bis hin zu Cholasmen, Xanthelasmen, Narben und sogar Haarausfall.

Kategorie: Uncategorized

Comments are closed.

  • Politik

  • Wirtschaft

  • Umwelt

  • Verbraucher

  • Internet